Enervit – Die neue Ironman Wettkampfverpflegung auf Herz und Nieren geprüft

Seit ein paar Monaten ist klar, wer bei einer Ironman Veranstaltung teilnimmt, wird als Wettkampfverpflegung auf Produkte der italienischen Marke Enervit treffen. In Deutschland sind die Produkte von Enervit noch recht unbekannt und auch gar nicht so leicht zu erhalten. Einzelne Onlinehändler verkaufen diese Produkte jedoch auch nach Deutschland.

Ich habe für euch die 3 Enervit Produkte, die ihr als Streckenverpflegung bei einer Ironman Veranstaltung gereicht bekommt, unter die Lupe genommen:

Enervit Sport Gel & Gel Competition:

Verpackung:

Die Gels sind klein (25ml), liegen gut in der Hand und sind leicht zu öffnen.

Geschmack:

Es gibt die Geschmacksrichtungen Orange und Cola (ohne Koffein!) oder Zitrus (mit Koffein). Der Geschmack ist bekanntlich Geschmacksache, daher unbedingt vorher selbst testen.

Zusammensetzung:

Doch kommen wir zur wichtigsten Frage, wie ist die Nährstoffzusammensetzung. Wer muss bei diesem Produkt aufpassen? Zuallererst kann ich alle beruhigen, die bei hohen Fruktoseanteilen Magen- oder Darm-Probleme bekommen. Der Anteil an Fruktose ist in diesem Gel vernachlässigbar. Auch die Angst vor vielen Zusatzstoffen ist nicht nötig. Das Produkt ist ein recht einfach und ohne Schnickschnack aufgebautes Kohlenhydratgel. Kein Protein, kein Fett, nur Kohlenhydrate ist die Devise der Makronährstoffe. Die Kohlenhydrate bestehen zum größten Teil aus Glukose. Damit sollten die meisten Sportler hinsichtlich Verträglichkeit gut klar kommen. Durch die recht glukoselastige Zusammensetzung könnte jedoch die maximale Menge, die pro Stunde vertragen wird, etwas geringer sein, als bei anderen bekannten Marken (High5, Powerbar,…). Leider gehört das Gel auch zu den Produkten, die recht wenig Natrium enthalten haben. Man muss im Wettkampf daher auch mit Salz bzw. Natriumtabletten nachhelfen. Ich habe zuvor schon angesprochen, dass die Verpackung recht klein ist, das ist zwecks Handhabung und Transport zwar gut, doch dadurch passt auch wenig rein. Die Gels beinhalten nur 25ml und dadurch auch nur 20g Kohlenhydrate pro Gel.

Enervit Power Sport Competition Performance Bar

Als weiteres Produkt wird es bei Ironman Wettkämpfen einen Riegel geben.

Verpackung:

Auch dieses Produkt liegt gut in der Hand und wird im Radtrikot bzw. Wettkampfeinteiler auch nicht matschig. Die Füllmenge ist 30 g.

Geschmack:

Der Riegel ist in den Geschmacksrichtungen Aprikose oder Orange erhältlich.

Zusammensetzung:

Der Riegel ist auf Basis von Reis- und Haferflocken und demnach glutenfrei. Auch dieses Produkt ist recht einfach aufgebaut. Es beinhaltet 26 g Kohlenhydrate. Der Hauptanteil der Kohlenhydrate besteht jedoch aus Glukose und Fruktose. Zusätzlich findet man noch 0,9 g Fett sowie 1,15 g Protein. Natrium ist mit 0.03 g auch hier zu vernachlässigen.

 

Fazit:

Die Gels der neuen Ironman Wettkampfverpflegung sollten aufgrund einer recht konservativen Nährstoffzusammensetzung gut vertragen werden. Die maximale Aufnahmemenge ist mit dieser Kohlenhydratzusammensetzung jedoch nicht zu erreichen. Auch Natrium ist leider nur in geringen Mengen enthalten.

Wer im Wettkampf gerne was zum Kauen hat und es gewohnt ist einen Riegel im Wettkampf zu essen, kann diesen Riegel ruhig im Training testen. Einziger Knackpunkt ist eine nicht all zu hohe Gesamtmenge an Kohlenhydraten sowie ein dennoch hohe Fruktoseanteil.

 

Viel Erfolg bei euren Wettkämpfen wünscht euch

Dr. Katrin Stücher